Pressemitteilungen

  • Welt-Lymphom-Tag am 15. September

    15. September 2014

    Neue Chancen in der Krebstherapie –Bessere Lebensqualität durch zielgerichtete Therapien Berlin, 15. September 2014 – Derzeit erkranken in Deutschland jedes Jahr rund 500.000 Menschen an Krebs. Eine Diagnose, die schockiert. Doch Krebs ist heute lange kein Todesurteil mehr – und auch im Krankheitsfall oder bei einem Rückfall gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten, um die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Ein Beispiel dafür ist das Hodgkin Lymphom. Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 2000 Menschen an der Krebserkrankung der Lymphzellen. Dass 85 bis 90 Prozent der Patienten geheilt werden, ist vielen Menschen nicht bewusst....
  • Alle Interessen unter einem Hut

    10. September 2014

    Bürger, Politik und Takeda planen gemeinsam die Nutzung des Takeda-Standortes Willinghusen Bei einer Informationsveranstaltung in Barsbüttel binden Gemeindeverwaltung, politische Entscheidungsträger und Takeda die Bürger der Gemeinde in die Planung für die zukünftige Nutzung der Forschungsstätte ein. Nach einer gemeinsamen Begehung des Areals wurden Planungsoptionen im großen Besprechungssaal des Takeda-Hauptgebäudes diskutiert. 2012 übernahm der japanische Arzneimittelhersteller Takeda das Pharmaunternehmen Nycomed und schloss in der Folge die Forschungsstätte in Willinghusen. Seitdem wird ein geeigneter Käufer für...
  • Japan’s Nr. 1 setzt auf eigenen Nachwuchs

    01. September 2014

    Für 34 Nachwuchsfachkräfte beginnt heute ein neuer Lebensabschnitt – der Start ins Berufsleben beim internationalen Arzneimittelhersteller Takeda. Berlin, 01. September 2014 – Am 1. September starten 34 junge Menschen ihre Berufs-ausbildung beim internationalen Arzneimittelhersteller Takeda in Deutschland. 13 Jugendliche werden an den Standorten Konstanz und Singen, 21 Berufseinsteiger in Oranienburg tätig sein. Ausbildung in Baden-WürttembergEinen ganz besonderen ersten Ausbildungstag erlebten die 13 Auszubildenden und Studenten an den Takeda Standorten in Konstanz und Singen. Lothar Bottlang, Associate Director Human Resources von Takeda in Singen: „Als einer der größten...
  • Richtfest in Singen: Takeda investiert in die Zukunft eines besonderen Standortes

    18. Juli 2014

    Singen – Beim Richtfest feierte die Firma Takeda mit rund 500 Gästen den schnellen Baufortschritt ihres neuen Produktionsgebäudes am Standort Singen. Der moderne Neubau wird nicht nur 2015 planmäßig fertiggestellt, die Produktionserweiterung schafft auch über 100 neue Arbeitsplätze in der Region. Zum Richtfest begrüßte Standortleiter Dr. Jürgen-A. Mahling über 500 Gäste, darunter die Beschäftigten der Takeda-Standorte in Singen und Konstanz sowie Kollegen aus der Europazentrale in Zürich und Kim Konradsen, den Vice President Operations Liquid & Steriles Europe. Auch Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler zählte zu den Gästen.Dr. Jürgen-A. Mahling dankte in seiner Ansprache den...
  • Was tun, wenn das Lymphom bleibt oder wiederkommt?

    05. Juni 2014

    Der neue Patientenratgeber Hodgkin Lymphom klärt auf. Berlin - Am 27. Mai 2014 ist der neue Patientenratgeber Hodgkin Lymphom „Was tun, wenn das Lymphom bleibt oder wiederkommt?“ mit wichtigen und aktuellen Informationen rund um das Krankheitsbild erschienen. Er dient speziell auch als Wegweiser für Patienten, die von einem Rückfall betroffen sind. Herausgegeben wird die Broschüre von der German Hodgkin Study Group (GHSG). Jedes Jahr werden circa 2000 Menschen mit der Diagnose Hodgkin Lymphom konfrontiert. Diese seltene Krebserkrankung des Lymphsystems macht Angst, denn Lymphknoten befinden sich im gesamten Körper. Dass in Deutschland 85 bis 90...
  • Pünktlich zum Weltnichtrauchertag: „Mein-Leben-mit-COPD.de“ mit spannendem Gewinnspiel

    31. Mai 2014

    Takeda unterstützt Betroffene und ihre Angehörigen mit digitalen Angeboten Berlin, 31. Mai 2014 – Rund sechs Millionen Patienten in Deutschland leiden an chronisch-obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD). Takeda unterstützt diese Patienten mit der online-basierten Initiative „Mein Leben mit COPD“. Damit setzt Takeda einen Trend: das Internet und „Dr. Google“ werden für Patienten beim Umgang mit ihrer Erkrankung immer wichtiger – und das Unternehmen gehört zu den ersten, die den Bedarf erkannt haben und ihre Angebote weiter ausbauen. „Mein Leben mit COPD“ Mit der Initiative „Mein Leben mit COPD“...
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa: Takeda erhält Zulassung für Entyvio® (Vedolizumab) in der Europäischen Union

    27. Mai 2014

    Berlin – Die Europäische Kommission hat dem biotechnologisch hergestellten Wirkstoff Vedolizumab die Zulassung in der EU erteilt. Erwachsenen Patienten mit moderaten oder schweren Fällen von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa könnte damit bald eine neue Therapiealternative zur Verfügung stehen. Nachdem die europäische Zulassungsbehörde EMA bereits im März die Marktzulassung für den Wirkstoff Lurasidon zur Behandlung von Schizophrenie erteilt hatte, ist für Takeda nun der Weg frei für die Einführung eines weiteren innovativen Arzneimittels. Entyvio® (Vedolizumab) soll in der medikamentösen Therapie von moderaten oder...
  • „Sicherheitstraining“ für Chirurgen: Umfassende Weiterbildung senkt Risiken im OP

    22. Mai 2014

    Berlin, 22. Mai 2014 – Behandlungsfehler in Krankenhäusern weiter minimieren! So lautet das erklärte gemeinsame Ziel vom Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC) und dem Takeda Forum. An 22 Standorten schulen sie jährlich bis zu 800 Chirurgen. Mit modernen Operationstechniken lernen die Ärzte, wie sie den Patienten besser versorgen und mögliche Komplikationen managen können. Weiterbildungen für Chirurgen werden immer wichtiger – für den Patienten und für die Ärzte. Bei einem Behandlungsfehler im OP entstehen nicht nur vermeidbares Leid für die Patienten, sondern auch große Schadenssummen. Tendenz: steigend,...
  • Im Zeichen der lila Schleife: Aufklärung im Kampf gegen chronischentzündliche Darmerkrankungen dringend erforderlich

    19. Mai 2014

    Berlin – Seit fünf Jahren steht der 19. Mai weltweit im Zeichen des Darms. Allein in 28 Ländern in Europa nutzen Patienten, Ärzte und Angehörige den „Welt-CED-Tag“, um die öffentliche Wahrnehmung von chronisch-entzündlichen Darmkrankheiten (CED) zu verbessern und über Krankheit und Symptome aufzuklären. Denn Unkenntnis und gesellschaftliche Tabuisierung erschweren das Alltagsleben der betroffenen Menschen zusätzlich. Takeda setzt sich für einen Wandel im öffentlichen Bewusstsein ein. Der Welt-CED-Tag wurde im Jahr 2010 auf Initiative verschiedener nationaler und internationaler Patientenorganisationen ins Leben...
  • Für 2000 Euro eingetütet

    12. Mai 2014

    Der Arzneimittelhersteller Takeda spendet einen Kleintransporter voller Köstlichkeiten an die Leipziger Tafel. Leipzig, 08. Mai 2014 – Das internationale Pharmaunternehmen Takeda spendete vergangenen Dienstag Lebensmittel im Wert von 2000 Euro an die Leipziger Tafel. Anlass war ein Planspiel im Rahmen der Takeda-Jahrestagung, die in Leipzig stattfand. Die zu Demonstrationszwecken gekauften Lebensmittel wurden anschließend gespendet. Von zuckersüßen Köstlichkeiten wie Benjamin Blümchen Torten, schillernden Partyhütchen, Brettern aus Eichenholz oder Briketts für den Grill – bei den Takeda Mitarbeitern landete nahezu alles im Einkaufswagen. Wer jetzt denkt hier wurde wahllos eingetütet, der...
  • Pharma-Spezialisten aus Singen setzen international Maßstäbe

    28. März 2014

    Landrat Frank Hämmerle besucht Auszubildende am Standort Singen Dr. Jürgen-A. Mahling (2. v. l.), Werksleiter von Takeda in Singen, präsentierte seinen Gästen Landrat Frank Hämmerle (ganz links), Singens Oberbürgermeister Bernd Häusler (2. v. r.) und Thorsten Leupold von der Wirtschaftsförderung des Kreises Konstanz (ganz rechts) Produktion und Ausbildungsprogramm am Standort. Singen, 31. März 2014 – Takeda investiert am Standort Singen viele Millionen Euro in eine neue Produktionsstätte und ist einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Der moderne Standort leistet einen bedeutenden Beitrag zur...
  • Takeda erhält positive Empfehlung für die Zulassung von Vedolizumab in der Europäischen Union für die Indikationen Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

    24. März 2014

    Berlin – Takeda hat heute bekannt gegeben, dass das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der europäischen Zulassungsbehörde European Medicine Agency (EMA) die Zulassung des biotechnologisch hergestellten Wirkstoffs Vedolizumab empfohlen hat. Das Arzneimittel soll bei erwachsenen Patienten mit moderaten oder schweren Fällen der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Colitis ulcerosa und Morbus Crohn eingesetzt werden, die entweder auf konventionelle Therapie oder einen der Tumornekrosefaktor-alpha (TNFα)-Antagonisten unzureichend angesprochen haben, nicht mehr darauf ansprechen oder eine Unverträglichkeit gegen eine entsprechende Behandlung aufweisen. Weg frei für...
  • Operation Nachwuchs - Deutschland gehen die Chirurgen aus

    19. Februar 2014

    Nachwuchsmangel und dünne Personaldecken sorgen für Engpässe in deutschen Kliniken Berlin, 19. Februar 2014 – Die deutsche Chirurgie befindet sich in einer Nachwuchskrise. Bis zumJahr 2030 werden in Deutschland etwa 9.000 Chirurgen fehlen, warnt der Berufsverband derDeutschen Chirurgen (BDC). Die Vorboten sind schon jetzt spürbar: Lange Wartezeiten bei nichtakuten Operationen und weite Fahrten zum nächsten Klinikum belasten vor allem ältere Patienten inländlichen Regionen. Der BDC setzt sich gemeinsam mit dem Takeda Forum für die Weiterbildungjunger Ärzte ein – für die Sicherung flächendeckender Behandlungsstandards und ein stabilesGesundheitssystem. „Schon heute ist der Ärztemangel so...
  • Gewinn für Umwelt und Unternehmen: Pharma-Produktion setzt auf Regenerative Energien

    06. Februar 2014

    Eigenes Blockheizkraftwerk und Kältezentrale bei Takeda in Singen in Betrieb / Reduzierung von Energieverbrauch und CO2 Ausstoß entspricht Größenordnung von 500 Haushalten Singen, 04. Februar 2014 –Mit einer Summe von 4,3 Millionen Euro investiert Takeda in die Energieoptimierung am wachsenden Standort Singen. Damit können 1,1 Millionen Euro im Jahr eingespart werden. Zudem entlastet das neue Energiekonzept die Umwelt um rund 4.400 Tonnen CO2, was in etwa den Emissionen von 500 Privathaushalten entspricht. „Mit dieser Investition leisten wir einen deutlichen Beitrag zur CO2-Reduzierung. Das ist gut für Takeda und trägt zum Klimaschutz...
 

Takeda Pharma